Bergmannsverein Erfurt e.V. Steinsalzgewinnung in Thüringen heute

Seit November 2005 wird in der ehemaligen Kaligrube Sondershausen im Kyffhäuserkreis Steinsalz bergmännisch gewonnen.

Abgebaut wird Steinsalz der Stassfurt-Folge mit einem NaCl-Gehalt von etwa 98 %. Die notwendigen Grubenaufschlüsse, wie Schächte und Strecken, sind aufgrund der ehemaligen Kailsalzgewinnung vorhanden. Der Abbau selbst erfolgt im Kammer-Pfeiler-Abbauverfahren mittels Bohren und Sprengen. Die Abbauteufe beträgt etwa 750 m.

Derzeit wird eine Jahresförderung in der Größenordnung von 100.000 t erreicht. Die Aufbereitung des hereingewonnenen Rohsalzes durch stufenweises Brechen und Klassieren erfolgt vollständig unter Tage, bevor die einzelnen Fraktionen per Schachtförderung zutage transportiert werden. Auf diese Weise werden vor allem Auftausalz sowie in geringeren Mengen Gewerbesalz hergestellt.

zurück zur Übersicht
Sie sind der 339709. Besucher Letzte Änderung: 30.10.2017  ::   Impressum